Nonplusultra Esslingen

Ausdauersportverein

Langdistanz

  • Ironman Frankfurt

    Maximilian von Koch und Volkmar Roth starteten bei der Ironman Europameisterschaft am 1. Juli in Frankfurt. Und Volkmar sicherte sich den Slot für die Weltmeisterschaft im Oktober auf Hawaii.

    Rund 2500 Athleten brachten den Langener Waldsee nach dem Startschuss um 6:30 Uhr zum Kochen. Max von Koch legte die 3,8 Kilometer in 54:13 Minuten zurück und war damit nach dem Schwimmen auf Rang 32. Volkmar Roth stieg nach 1:01:46 aus dem Wasser und machte sich dann auf die folgenden 185 Kilometer auf dem Rad. An den Stimmungsnestern wie „The Hell“ oder dem „Heartbreak Hill“ in Bad Vilbel konnten die Athleten Kraft schöpfen aus der Anfeuerung der zahlreichen Zuschauer. Und auch bei den Durchfahrten durch die Frankfurter Innenstadt bot sich den mitgereisten Begleitern die Möglichkeit den Athleten ein paar aufmunternde Worte zuzurufen.

    Max teilte sich bei seiner ersten Langdistanz das Rennen auf dem Rad sehr gut ein und konnte sogar die zweite Runde etwas schneller fahren. Nach 5:17:04 Stunden stellte er das Rad in der Wechselzone am Frankfurter Mainkai ab. Volkmar benötigte 5:23:10 Stunden. Die Laufstrecke in der Frankfurter Innenstadt am Mainufer zählte sicher zu den Höhepunkten. Auf der gesamten 10 Kilometer Runde, die viermal zu bewältigen war, stand ein Zuschauerspalier. Max ließ sich davon anspornen und startete sehr schnell auf die ersten Kilometer. Er fand dann aber in einen guten Rhythmus und bewältigte den Marathon in 3:28:13.

    Damit erzielte er bei seinem Debüt eine Gesamtzeit von 9:49:50 und unterbot so die 10 Stunden Marke deutlich. Volkmar war mit dem Ziel der Qualifikation für die Weltmeisterschaft auf Hawaii an den Start gegangen. Dafür musste er sich auf der Laufstrecke noch an einigen Konkurrenten vorbeischieben. Und das tat er auch. Er benötigte 3:51:11 für den Marathon und lief in einer Gesamtzeit von 10:23:52 als vierter seiner Altersklasse auf dem Frankfurter Römer ins Ziel. Exakt das Ergebnis das für die Qualifikation notwendig war. Wir gratulieren herzlich und wünschen eine gute Erholung!

    Weiterlesen →